Konzept der Schulbegleitung

Überall begegnen wir heutzutage Kindern und Jugendlichen mit Entwicklungsstörungen.
Pädagogisch gesehen entsteht für die Betroffenen ein:

  • Individuelles Persönlichkeits- und Leistungsprofil
  • Sehr hoher Bedarf an individueller Orientierungsgebung
  • Ein hoher Bedarf an Dialogangeboten und Begleitung zum Aufbau eines Vertrauens gegenüber der Welt

Wenn diese Bedürfnisse gedeckt sind, können sich die Betroffenen auf die soziale Welt einlassen.

Die Bereiche, die sie dabei unterstützen sind in erster Linie das Elternhaus, aber auch Kindergärten, Schulen, private und offizielle Einrichtungen, verschiedene Therapiemöglichkeiten- und Formen. Diese bieten nicht nur Orientierungshilfen an, sondern auch konkrete Maßnahmen zur Eingliederung in die Gesellschaft.

Dabei ist es unabdingbar, dass die unterschiedlichen Hilfeträger miteinander kooperieren.

Neben Staatlichem Schulamt, dem Jugendamt und dem Bezirk ist Leibniz Bildungsinstitut ein kompetenter Ansprech- und Kooperationspartner für alle Angelegenheiten bzgl. der Schulbegleitung. Unsere Einrichtung dient vor allem den Eltern aber auch den Leherer/innen, Sozialarbeitern und allen anderen Beteiligten zur Orientierung im kooperativen Prozess der Hilfegewährung.

Inklusion & Schule – Das Konzept Schulbegleitung